Was kostet eine kieferorthopädische Behandlung?

Diese Frage kann nicht sinnvoll mit konkreten Zahlen beantwortet werden. Zu weit auseinander liegen die Kosten für die individuellen Behandlungen. Meist kann aber anlässlich der ersten Konsultation eine erste Schätzung vorgenommen werden.

Es empfiehlt sich frühzeitig, im Vorkindergartenalter, eine entsprechende Zusatzversicherung zur Krankenversicherung abzuschliessen. Diese ist nicht kostspielig und deckt bei Bedarf zumindest einen Teil der Kosten ab. In schwer wiegenden Fällen kann die Invalidenversicherung für die Behandlungskosten aufkommen.

Der Kieferorthopäde wird dies routinemäßig überprüfen und Sie gegebenenfalls informieren. Viele Gemeinden beteiligen sich im Rahmen der Schulzahnpflege ebenfalls an den Kosten einer kieferorthopädischen Behandlung.

Die Abrechnung der Honorare kann individuell Ihren finanziellen Möglichkeiten angepasst werden.